Das Kuhdorf: el poble adormit

Das Kuhdorf ist abhängig von seinem Kohlenbergwerk. Das Kohlenbergwerk ist abhängig von seiner dreckigen blinden maulfaulen Masse, die täglich wie die Maulwürfe aus dem Loch, in dem sie arbeiten und sterben, herauskriecht, wie sie bei Tagesanbruch hineinginge – als Hungerleider, als lebende Skelette, die alles was sie haben, bei sich tragen – die eigenen Hände.

Der Hungerlohn der Männer ist zugleich der Hungerlohn der Frauen und der ganzen Familie. In einigen Fällen finden wir auch die Lohnzulage der Mütter, die einen kleinen Spaziergang zu unserem Friedhof machen, um sich heimlich mit jemand anderem treffen.

Am Sonntag ist die Kirche zum Bersten voll mit Seelen, um Gott zu bitten, dass Dürre nicht die Ernte vertrocknen ließ. Meine Anwohner denken an die Krümel, wenn sie an die Kette legen. Wo ist ihre Sehnsucht nach Freiheit? Nach dem ganzen Brot?

Eric Vàzquez i Jaenada

Anuncis

Deixa un comentari

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

Esteu comentant fent servir el compte WordPress.com. Log Out / Canvia )

Twitter picture

Esteu comentant fent servir el compte Twitter. Log Out / Canvia )

Facebook photo

Esteu comentant fent servir el compte Facebook. Log Out / Canvia )

Google+ photo

Esteu comentant fent servir el compte Google+. Log Out / Canvia )

Connecting to %s